Headerbild APH

Wohn- und Apartmenthaus

Im Juni 2010 wurde das neu erbaute Wohn- und Apartmenthaus der Lebenshilfe Rhein-Hunsrück eröffnet. In drei Wohngruppen mit insgesamt 23 Apartments und einem Verhinderungspflegeplatz, haben aktuell 23 Bewohnerinnen und Bewohner ein neues Zuhause gefunden.

Das Team des Wohn- und Apartmenthauses setzt sich aus rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammen, die sich um die Betreuung, Versorgung und Pflege der Bewohnerinnen und Bewohner kümmern.

Im betreuerischen und pflegerischen Teil des Teams sind die Berufsgruppen ErzieherIn, HeilerziehungspflegerIn, Gesundheits- und KrankenpflegerIn sowie AltenpflegerIn vertreten. Diese werden zusätzlich durch HauswirtschafterInnen unterstützt, die für das leibliche Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner sorgen.

Wohlfühlen durch Wertschätzung

Die Lebenshilfe Rhein-Hunsrück hat es sich zum Auftrag gemacht Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen ein Zuhause zu geben, das das Wohlbehagen des vorherigen Zuhauses genauso widergibt wie die Vorteile des Zusammenlebens mit Freunden unter professioneller Betreuung und Pflege.

Die Betreuungsarbeit des Wohn- und Apartmenthauses ist nach vier Leitprinzipien ausgerichtet, um das Ziel der Inklusion von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen zu erreichen.

Normalisierungsprinzip

Ziel unserer Arbeit ist es, den Bewohnerinnen und Bewohnern einen Alltag und eine Lebensführung zu ermöglichen, die sich an einem normalen Lebensstandart und einer normalen Lebensführung orientieren.

Individualisierungsprinzip /Selbstbestimmung

Wichtig ist für uns dabei der Grundgedanke: Es ist normal, verschieden zu sein. Die und der Einzelne soll deshalb zu einem möglichst grossen Mass an Selbstverwirklichung und Selbstbestimmung geführt werden.

Integrationsprinzip

Behinderte Menschen sind selbstverständlicher Teil der Gesellschaft. In unserer täglichen Arbeit legen wir daher grossen Wert darauf, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben auf verschiedenen Ebenen und durch angepasste Formen zu ermöglichen.

Prinzip der Ganzheitlichkeit

Behinderte Menschen im Apartmenthaus der Lebenshilfe Rhein-Hunsrück erhalten in enger Zusammenarbeit mit der Tagesförderstätte Hilfestellungen in Form ganzheitlicher Förderung, Betreuung und Begleitung. Hilfestellungen umfassen den ganzen Menschen, alle Bereiche seines menschlichen Lebens, Erlebens und Verhaltens. Dabei wird berücksichtigt, dass die Menschen mit Behinderung, unabhängig von Art und Schwere ihrer Behinderung individuelle Persönlichkeiten sind, die sich ihr Leben lang entwickeln. Im Mittelpunkt der Arbeit soll immer der Mensch stehen mit seinen ganz individuellen Bedürfnissen.

Verhinderungspflege

Das Wohn- und Apartmenthaus der Lebenshilfe Rhein-Hunsrück bietet auch stationäre Pflege und Betreuung bei Verhinderung der Pflegeperson an.

Bei näheren Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Gertrud Schulte, die Leiterin des Wohn- und Apartmenthauses.