Tagesfoerderstätte

Tagesförderstätte

Tagesförderstätte

Auch die Tagesförderstätte der Lebenshilfe Rhein-Hunsrück befindet sich seit diesem Jahr im Neubau der Lebenshilfe mit angeschlossenem Wohn- und Apartmenthaus.

Die Tagesförderstätte ist eine teilstationäre Einrichtung für Menschen mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen. Die zu betreuenden Personen haben die gesetzliche Schulpflicht beendet und sind aufgrund ihrer persönlichen Befindlichkeit noch nicht, nicht oder nicht mehr in der Lage, in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfbM) zu arbeiten.

Sie benötigen zur Bewältigung und Gestaltung eines möglichst selbständigen Lebens gezielte pädagogische Betreuung und Förderung.

Wir bieten engagierte und motivierte Arbeit von qualifiziertem Fachpersonal (ErzieherInnen, ArbeitspädagogInnen, HeilerziehungspflergerInnen) unter Gewährleistung des vorgeschriebenen Personalschlüssels von 1:3. Zusätzlich bilden wir in den o.g. Berufen aus. Die Arbeit in einem interdisziplinären Team (Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, ambulanter Pflegedienst der Lebenshilfe) ergänzt unsere Handlungskompetenz in fachspezifischen Fragen, z.B. Motorik, Wahrnehmung etc..

Die Aufnahme von Menschen mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen in die Tagesförderstätte erfolgt im Rahmen der Eingliederungshilfe nach §53 SGB XII. Es ist hierfür beim örtlichen Sozialhilfeträger ein Antrag zu stellen. Gerne unterstützen wir Sie hierbei schon im Vorfeld einer Aufnahme.

Pädagogischer Auftrag, inhaltliche Gestaltung und Ziele

Ziel der Angebote ist es, das Leben des Menschen mit seinen Stärken und Beeinträchtigungen so normal wie möglich gestalten zu helfen!

Normalisierungsprinzip

Zugrunde liegt unserem Handeln ein ganzheitlicher Ansatz und ein humanistisches Menschenbild. Folgenden Bereichen werden individuelle und konkrete Aktivitäten und Ziele zugeordnet:

  • Lebenspraktischer Bereich
  • Emotionaler und sozialer Bereich
  • Kommunikation
  • Wahrnehmung
  • Kognitiver Bereich
  • Kreativer Bereich
  • Arbeitspädagogik
  • Motorischer Bereich
  • Projekte

Individuelle Ziele werden nach Möglichkeit gemeinsam mit den Besuchern der Tagesförderstätte und den Angehörigen oder den Mitarbeitern in den Wohnheimen definiert und ihre Umsetzung von uns geplant, durchgeführt und reflektiert.

Folgende Therapieformen bieten wir an:

  • Physiotherapie/Krankengymnastik
  • Ergotherapie
  • Logopädie
  • Therapeutisches Reiten

Des Weiteren nimmt der Bereich der medizinischen Versorgung und der Pflege einen wichtigen Stellenwert im Tagesablauf ein und ist auch in Alltagssituationen wesentliche Grundlage unserer Arbeit.

Einzugsbereich und Transfer

Transfer Tagesförderstätte

Das Einzugsgebiet umfasst den gesamten Rhein-Hunsrück-Kreis. Der Transfer vom Wohnort zur Tagesförderstätte und zurück erfolgt nach den Anforderungen der individuellen Befindlichkeit in behindertengerechten Fahrzeugen.

Unsere Marktwerkstatt

Einen wichtigen Bereich und ein Bindeglied zwischen Kreativität und Arbeit bietet in optimaler Weise unsere Marktwerkstatt. Hier werden von den Besuchern der Tagesförderstätte aus verschiedenen Materialien dekorative und funktionale Dinge hergestellt:

Hier gelangen Sie zu unserem Katalog (bitte klicken)

Der Rohstoff Ton bietet viele Möglichkeiten. Er kann geknetet, geklopft, ausgestochen und nach ganz eigenen Vorstellungen geformt werden. Es entsteht immer ein individuelles Produkt. Die Töpferwaren sind in verschiedenen Farben (Glasuren) erhältlich. Die Produktionszeit ( = Lieferzeit) beläuft sich auf 6-8 Wochen.

Wir bieten drei verschiedene Formen und eine grosse Farbanzahl von Kerzen an.

Unsere Karten (für verschiedene Anlässe wie Geburt, Geburtstage, Jubiläumsfeiern, Trauer) werden aus geschöpftem Papier hergestellt. Die Umschläge sind ebenfalls aus eigener Produktion.

...Wir sind kreativ! Auf Wunsch gestalten wir Ihnen Bilder in verschiedenen Techniken.