Headerbild Inklusionspädagogik

Fachdienst für Inklusionspädagogik

Zusammen spielen, lernen und leben

Kindertagesstätte

Die Rechte von Menschen mit Behinderungen haben sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Eltern von Kindern mit Behinderungen haben nun ein verstärktes Wunsch- und Wahlrecht bei der Suche einer passenden Kindertagesstätte oder Schule. Auch Kinder mit Beeinträchtigungen dürfen nun uneingeschränkt die wohnortnahen Kindertagesstätten besuchen. Auch die früheren Förderkindergärten sind in Rheinland-Pfalz alle zu integrativen Kindertagesstätten umgewandelt worden. Der Fachdienst für Inklusionspädagigik ermöglicht in diesem Zusammenhang eine individuelle Förderung und Unterstützung durch eine speziell geschulte Fachkraft.

Unsere Angebote

Im Bereich des Fachdienstes für Inklusionspädagogik bieten wir verschiedene Angebote wie...

... Individuelle Begleitung und Förderung

Begleitung von Förderung von Kindern mit Beeinträchtigungen durch vielseitige, ganzheitliche und heiplädagogische Angebote.

... Fachliche Begleitung von Kita und Schule

Kindertagesstätten und Schulen sind gefordert sich individuell an die Bedürfnisse eines jeden Kindes anzupassen. Diesbezüglich und auch zum Umgang mit der bestehenden Beeinträchtigung beraten und begleiten unsere Fachkräfte die Einrichtungen.

... Beratung der Eltern

In dem Prozess der Einrichtungswahl sowie den alltäglich anfallenden Fragen rund um den Besuch und die Förderung des Kindes in der Einrichtung, stehen unsere Fachkräfte den Eltern und Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite.

An wen richten sich unsere Angebote?

Unsere Angebote richten sich an Eltern und Kinder mit Beeinträchtigungen, die auf der Suche nach der richtigen Kindertagesstätte oder Schule sind oder bereits eine Einrichtung besuchen und ein Unterstützungsbedarf aufgetreten ist. Außerdem richtet sich unser Angebot an Kindertagesstätten und Schulen, die sich auf dem Weg der Inkusion befinden.

Was ist unser Ziel?

Wir möchten Kindern mit Beeinträchtigungen einen Alltag ermöglichen, der sich nicht wesentlich von dem Alltag von Kindern ohne Beeinträchtigung unterscheidet. Durch gemeinsames spielen, lernen und leben, möchten wir der Inklusion den Weg ebnen und die jungen Menschen zu einer offenen und ressourcenorientierten Gesellschaft heranwachsen lassen.